Sonntag, 22. April 2012

Habt ihr sowas schon mal gesehen?

Hier habe ich etwas entdeckt, was ich nicht für möglich gehalten hätte: einen gehäkelten Kinderspielplatz!




Dieser Ernesto Neto hat etwas so gigantisches mit seinem Häkelhaken geschaffen - ich denke, das muss Jahre gedauert haben. Erstaunlich auch, dass das Gewebe nicht zerreißt bei dieser Belastung. Darauf muss man erstmal kommen!

Die letzte Urlaubswoche

In der vergangenen Woche - meinen letzten Urlaubstagen - hatte ich meine Tochter und Tommi bei mir. Wir haben die Spielplätze in der näheren Umgebung getestet und ich habe erstmal gesehen, wie viele es in Barmbek gibt. Tom hat das Spielen mit den anderen Kindern genossen. Er ist definitiv kindergartenreif. Es hat so viel Freude gemacht, dem Jungen zuzusehen und wir hatten sehr viel Spaß.  


Ein paar "Schnappschüsse":







Leider war das Wetter nicht durchgängig schön, so dass wir immer nur die Sonnenstunden zum Rausgehen nutzen konnten, aber er hat auch zu Hause wunderbar gespielt. Ein fröhlicher kleiner Junge, den man einfach nur liebhaben kann, der aber nichts übrig hat für's Fotografieren, davon ist er schnell genervt. 

Samstag, 14. April 2012

Warten auf Jule und Tom



Gestern Abend habe ich noch für meinen Süßen eine Wimpelkette gehäkelt. Die schmückt  jetzt Gisela's Rosenheim.




Im Detail:








Für die Weicheier  unter euch, die nicht erkennen, was das ist, nur weil das Bild so dunkel geworden ist. Das ist ein APFELBAUM!








Wenn die Oma (ja, er sagt jetzt OMA zu mir!) wegen akuter Knieprobleme schon nicht zum Tommi kommen kann, dann muss der Tommi eben zur Oma kommen. Ich erwarte die beiden morgen Vormittag und freu mich wie blöde. 

Sonntag, 1. April 2012

Heute fertig geworden

Und lange hat es gedauert, aber nun ist der Pauli-Pulli für Tommi fertig. Ich habe einige Knöpfe bei ebay gekauft und endlich die Kragenlösung beendet.




Ein Detailfoto:




Passt, oder? Ich bin zufrieden und gespannt, was der Kleine dazu sagt.


Außerdem habe ich ein paar Seifenherzen gehäkelt:







Die Anleitung habe ich hier gefunden. So ein Herz häkelt man an einem Abend und ich finde, es ist ein nettes Mitbringsel. Mir gefallen sie und ich hoffe, ich kann damit jemandem eine Freude machen, zumal die Teile durch die tolle Seife absolut genial duften. Die Schafmilchseife gibt es z. B. bei Amazon, ebay oder in diversen Onlineshops. Dank der Tipps von Andrea Bogdon, der Verfasserin der Anleitung, und Dank Google war das kein Problem.


Nachtrag:


Die Seife habe ich hier




gekauft. Sehr genial: für Erstbesteller entfallen die Versandkosten und ich habe ein kleines Geschenk erhalten! Diesen Shop kann ich ruhigen Gewissens sehr empfehlen und ich habe bestimmt nicht das letzte Mal dort bestellt.