Donnerstag, 24. Januar 2013

Lilly

Ich hatte ja meiner kleinen Freundin Lilly das Kleidchen für die Ta-Tü-Box und den Würfel gehäkelt und zugeschickt. Jetzt hat sich Lilly als Dankeschön fotografieren lassen:




Die Kleine ist wirklich ein Sonnenschein! Danke an ihre Eltern für die tollen Bilder!

Montag, 14. Januar 2013

Wat is dat denn?


Diese komischen Dinger habe ich gehäkelt, weil ich sonst nicht weiß, was ich mit dieser Wolle hier anfangen soll.


Die Wolle habe ich bei eBay ersteigert. Da stand eine irre Anzahl Knäule für wenig Geld. Dass die Knäule alle nur einen Durchmesser von ca. 5 cm haben, stand da nicht. Was also soll man nun daraus machen? Für ein großes Stück eignen die sich nicht, da wirste rammdösig, wenn du die vielen Fäden vernähen sollst. Also kam ich auf die Idee, die kleinen Teile - siehe oben - zu häkeln. Und nun seht, was man damit machen kann:



Das sind also Stuhlbeinsocken geworden, damit mein Laminat geschont wird beim Stühlerücken. Ich find die Dinger genial und werde damit alle meine Stühle anziehen.

Außerdem habe ich noch ein kleines Schmusekissen für meinen Tom gehäkelt.




Bei Amazon habe ich eine Schaumstoffplatte gekauft, die wurde heute geliefert und auch gleich zugeschnitten. Nun kann ich die offene Seite zuhäkeln und das Teil ist fertig. Tommi hat sich einen Traktor, ein Auto und eine Ampel gewünscht, ich hoffe, diese Dinge sind zu erkennen und er freut sich drüber.

Sonntag, 6. Januar 2013

Tom zieht um

Seit Mai 2012 wohnen meine Tochter und mein Enkel Tom bei mir. Wir hätten damals nicht gedacht, dass es so lange dauern würde, bis die beiden eine Wohnung für sich in Hamburg finden. Es ist natürlich ziemlich eng für uns drei in meiner 2 1/2-Zimmer-Wohnung und wir sind uns auch manchmal tüchtig auf die Nerven gegangen. Aber nun haben wir es überstanden, Ab Montag, 07.01.2013, werden die beiden in ihrer neuen Wohnung sein und ich habe mein Reich wieder für mich.

Ich werde ausschlafen können und mich nach Belieben in jedem Raum aufhalten können, ohne Rücksicht nehmen zu müssen. Anstrengend war für mich vor allem, ab dem Zeitpunkt, wenn der Kleine im Bett war, alles auf Zehenspitzen möglichst ohne Geräusche erledigen zu müssen, damit er nicht wieder wach wird. Ich werde es genießen und trotzdem werden mir die beiden fehlen. Wie oft habe ich morgens um fünf mit ihm gemault, weil er mich wieder mal aus dem Schlaf gerissen hat mit den Worten: Oma, wollen wir spielen? 

Seht ihn euch an und ihr werdet mich verstehen: Dem Kleinen kann man einfach nicht böse sein! Ein feuchtes Küsschen, ein Streicheln und einmal Drücken und Oma wird Wachs in seinen Händen *lach*.



Ich bin sehr zufrieden, dass die neue Wohnung der beiden nicht ganz so weit von meiner entfernt ist, ich werde häufiger dort anzutreffen sein.

Noch was Gehäkeltes

Die Taschentücherbox geht morgen auf die Reise zu Lilly. Nun habe ich ihr noch eine Kleinigkeit gehäkelt. Dieser Farbwürfel lässt sich prima werfen und fangen, ist bunt und tut nicht weh, wenn er Lilly's Köpfchen trifft.



Ich habe leider überhaupt keine Ahnung vom Fotografieren,. sonst könnte man erkennen, dass jede Seite des Würfels eine andere Farbe hat. Mein Tommi fand ihn großartig und hat ihn gleich nach dem Fädenvernähen bespielt und für gut befunden.

Samstag, 5. Januar 2013

Geschenke

Für meine Tochter ist ein Körbchen für die tägliche Medizindosis fertig.


Mein Tom spielt mit diesem Würfel.


Und für die kleine Lilly habe ich mir auch was einfallen lassen. 

 
Diese Ta-Tü-Box hat ein neues Kleidchen bekommen.


Und das sieht dann so aus:





Das Teil geht nächste Woche per Post auf die Reise zu meiner kleinen Freundin. Ich hoffe, es gefällt ihr und sie freut sich ein bisschen darüber.