Sonntag, 28. Dezember 2014

Worte, die zu Herzen gehen, WAHRE Worte!

Botschaft an die alliierten Verbrecher und ihre deutschen Handlanger
Anklage für alles Deutschfeindliche

Eine FB-Freundin am 28.12.2014 sowie einige Kommentare:

Botschaft an die alliierten Verbrecher und ihre deutschen Handlanger
Ihr nennt uns also von Geburt auf Böse? Alles Deutsche muss ausgerottet werden, denn es gibt nichts Gutes an den Deutschen. Nur ein toter Deutscher ist ein guter Deutscher, nicht wahr? Warum aber habt ihr dann als Allererstes am Ende des Krieges, noch vor der Einnahme Berlins 500.000 deutsche Patente in München gestohlen, wenn es doch nichts Gutes an den Deutschen gibt? Schickt sich denn so etwas für die “Befreier”? Diebstahl? Doch die Patente allein haben euch nicht gereicht, ihr habt sogar die Erfinder und deutschen Genies gleich mitgenommen nach den USA, damit sie EUCH dort weiterhin mit ihrem herausragenden deutschen Geist dienen konnten.

Für euch war und ist es ein lustiges “Spiel”, Deutsche abzuschlachten, sie in aller Welt zu denunzieren, sie auszuplündern, zu unterdrücken und wegzusperren. Für euch war es ein Spiel – Kinder, kleine Kinder, größere Kinder – Männer, junge Männer, alte Männer, Greise – Frauen, junge Frauen, alte Frauen, Greisinnen, hochschwangere Frauen, Wöchnerinnen – bestialisch abzuschlachten, aufzuschlitzen, zu vergewaltigen, vor den Augen ihrer Kinder, die Kinder zu vergewaltigen, vor den Augen ihrer Mütter und beim helfenden Eingriffsversuch die Mütter, Väter oder Ehemänner sofort zu erschlagen oder zu erschießen. Wie konnten sie es auch wagen, nicht wahr? Wie konnten sie es wagen, bei der Schändung und Schlachtung ihrer eigenen Frauen und Kinder nicht tatenlos und friedlich zuzuschauen?

Ihr überflutet unser Land mit Ausländern und wollt unsere jungen Menschen ins Ausland schicken – Völkertransfer, nicht wahr?

Ihr wollt, dass alle Deutschen sich mit Ausländern vermischen oder von diesen abgestochen werden, nicht wahr?

Ihr vergiftet unsere Luft, die wir atmen und unseren Boden, den wir zum Erhalt unserer Nahrung brauchen durch Chemtrails. Ihr vernichtet unsere bestäubenden Insekten durch genmanipulierten Mais, damit wir entweder verhungern oder euch vollkommen ausgeliefert sind. Ihr wollt uns verbieten eigenes gesundes Gemüse in unseren Gärten anzubauen. Ihr wollt uns das lebensnotwendige Wasser entziehen. Ihr tötet unsere Kinder durch hochschädliche Impfungen. Ihr tötet unsere Kranken durch Chemotherapie, doch für euch selbst ist nur das Beste gerade gut genug, wobei ihr UNSERE germanische Medizin anwendet und sie für uns verbietet. Ihr vergiftet die Geldscheine. Ihr vergiftet unsere Nahrung. Ihr überflutet unser Trinkwasser mit dem einstigen Rattengift Flour. Ihr vergiftet Alles mit Flour. Ihr bestrahlt uns mit Handys, mit Mikrowellen und anderen schädlichen Geräten und Strahlungen. Ihr wollt, dass wir das Rauchen aufhören, weil ihr wisst, dass Rauchen vor Lungenkrebs schützt, da es eine schützende Schleimschicht auf der Lunge bildet, welche verhindert, dass die absolut tödlich wirkenden nuklearen Partikel, die ihr mit euren Atomraketen in den 50er Jahren in der Atmosphäre verbreitet habt und welche eine Halbwertszeit von 50.000 Jahren haben, in das Lungengewebe eindringen und dort unweigerlich Lungenkrebs auslösen. Ihr tötet unsere ungeborenen Kinder durch beispiellose Abtreibungszahlen oder Gifte, welche ihr den werdenden Müttern verabreicht. Ihr verhindert die natürliche Fortpflanzung durch eine unglaubliche Stilisierung der Homosexualität. Ihr macht unsere jungen Männer durch eure Gifte, mit denen ihr uns täglich berieselt, unfruchtbar. Meint ihr wir wissen nicht was da drin ist? Meint ihr wir wissen nicht wie Brom, welches im Chemieunterricht an Schulen sogar verboten ist, sich auf unsere jungen Männer auswirkt? Meint ihr wir bemerken nicht den drastischen Anstieg der Unfruchtbarkeit bei Männern? Ihr zwingt manche Menschen dazu schädlichste Psychopharmaka einzunehmen, deren Absetzen lebensgefährlich ist. Ihr zwingt uns zum Drogenkonsum durch eure “angeblichen” Medikamente, während ihr natürliche oder homöopathische Medikamente aus dem Verkehr zieht bzw. eine Neuzulassung durch horrende, dafür aufzubringende Summen, absolut unmöglich macht. Überall habt ihr den Tod für uns versteckt und überall wünscht ihr euch für uns, dass wir den Tod “finden”.

Ihr verseucht unsere Jugend mit Drogen und Pornografie, mit unglaublich gewaltverherrlichenden Filmen und Spielen, wollt aber gleichzeitig Schriften, welche von historischen Fakten und Tatsachen handeln, als kriegs- und gewaltverherrlichend verbieten?

Ihr erzählt uns seit 68 Jahren Lügen über unsere deutsche Geschichte. Lügen über den Krieg. Lügen über die Kriegsursachen und die wahren Kriegstreiber und Kriegsverbrecher. Lügen über den größten Sohn, den das deutsche Volk jemals hervorbrachte. Lügen über seine Soldaten. Lügen über seine Absichten und Ziele. Lügen über sein wahres Wesen. Ihr verheimlicht der Welt seine ununterbrochenen Friedensbemühungen, die Verhandlungen welche er mit den Briten, den Franzosen und den Polen führte. Immer und immer wieder reichte er euch die Hand zum Frieden, doch ihr schlugt diese Hand aus, da ihr nichts anderes wolltet als den Krieg und die totale Vernichtung Deutschlands. Sogar noch während des Krieges versuchte er immer wieder mit euch Frieden zu schließen, euch vom Frieden zu überzeugen, doch ihr wolltet einfach nicht. Er machte euch Zugeständnisse und unglaubliche Friedensangebote, doch nichts konnte euch von eurem Blutdurst und eurer Kriegslüsternheit abbringen. Er sah monatelang zu wie in Polen die Volksdeutschen bestialisch und viehisch abgeschlachtet wurden, doch ER bot Polen die Hand zum Frieden, jedoch die Polen töteten weiter, misshandelten weiter, metzelten die Deutschen nieder wo sie ihrer habhaft werden konnten, weil ihr sie so fürchterlich aufgehetzt habt. Sie hatten bereits neue Landkarten angefertigt, auf denen Polen bis nach Frankfurt reichte. Sie brüsteten sich damit, dass sie in 9 Tagen in Berlin sein könnten und es einnehmen würden. Sie töteten und töteten und hörten nicht damit auf. Sie überschritten des Nachts sogar die deutsche Grenze und töteten und folterten und brandschatzten bereits auf deutschem Boden. Hinzu kam noch der Überfall auf den Sender Gleiwitz und am 31. August 1939 die Ermordung des deutschen Konsuls in Krakau sowie die Generalmobilmachung des Heeres, was eine Kriegserklärung an Deutschland bedeutete. Und als ER dann endlich, endlich eingriff, um dem viehischen Gemetztel an den Deutschen in Polen ein Ende zu bereiten und die deutschen Truppen auf die Westerplatte schickte, wurde nochmals verhandelt, doch wieder schlugen die Polen das Angebot aus. Erst dann wurde ab 5:45 Uhr “zurückgeschossen”. Insgesamt wurden in den Monaten vor dem Krieg und in den ersten Tagen ca. 13.000 Deutsche in Polen bestialisch hingemetzelt. IHR stellt das Alles heute als Angriff auf ein unschuldiges Land dar und behauptet ER hätte den Weltkrieg begonnen. Diese Polenkrise hätte eine Krise zwischen Nachbarländern bleiben können, doch IHR erklärtet Deutschland am 3. September den Krieg. England und Frankreich erklärten den Krieg. IHR habt damit den Weltkrieg begonnen, den IHR schon so lange im Voraus geplant hattet. IHR habt die Polenkrise inszeniert und die Polen mit Lügen gegen Deutschland aufgehetzt und ihnen bedingungslose Unterstützung gegen die Deutschen zugesagt, um endlich gegen Deutschland losschlagen zu können.

Ihr habt 8 Millionen Deutsche noch nach dem Krieg umgebracht und nennt das “Befreiung”. Ja, ihr habt sie wahrhaftig befreit. Befreit von ihrem Leben, auf unvorstellbare Art und Weise. Ihr habt sie verhungern lassen, ihr habt sie zu Tode vergewaltigt, ihr habt sie gefoltert, verbrannt, aufgespießt, den Frauen und älteren Mädchen die Brüste abgeschnitten, den Männern die Hoden und Geschlechtsteile abgeschnitten, die Augen ausgestochen, die Ohren und Zungen abgeschnitten und den kleinen Kindern die Schädel eingeschlagen. Sie mussten die Exkremente ihrer Peiniger essen und trinken, sie mussten verweste Typhustote ausgraben und küssen und sich zu ihnen legen. Keine Grausamkeit und Perversität an uns Deutschen war euch zu viel. Keine! Doch IHR seid die lieben “Befreier” während WIR Deutschen, welche all dies über uns ergehen lassen mussten, die “Bösen” sind.

Ihr habt auch uns befreit, natürlich – befreit von der Wahrheit und der schönsten und erhabensten Zeit, die Deutschland je erleben durfte. Ihr habt uns befreit von unserer Unschuld und habt dafür die Schuld in unsere Gehirne gebrannt. Eine Schuld, die uns nicht trifft. Ihr habt in einer Nacht 500.000 Menschen bei lebendigem Leibe “gebraten” – weil IHR sie “braten” sehen wolltet. Das hatte nichts mit Krieg zu tun. Ihr sorgt heute dafür, dass aus diesen 500.000 Menschen nur noch 25.000 werden. In anderen Städten waren es 100.000 oder 50.000. Alle habt ihr sie “gebraten”. Ihr verbietet uns auf euren Leichenfeldern, die ihr hinterlassen habt und auf denen hunderttausende von toten deutschen Gebeinen liegen und ständig noch von deutschen Bauern beim Pflügen hervorgeholt werden zu graben, damit die Welt eure Verbrechen nicht erfährt. Doch die Welt kennt eure Verbrechen schon längst. Ihr könnt das nicht verhindern.

Ihr habt Millionen und Abermillionen Deutsche im Krieg und nach dem Krieg umgebracht und regt euch auf über ein paar tote Juden, welche in einem Weltkrieg gestorben sind? Warum stehen im deutschen Bundesarchiv nur knapp “160.000” Juden, welche durch das schreckliche “Nazi-Regime” verfolgt und getötet wurden, während IHR nachweislich Millionen von Deutschen umgebracht habt? Warum wird nicht auch anderer Ethnien in Deutschland gedacht, welche ebenfalls in diesem Krieg, den IHR und ganz alleine IHR ausgedacht, ausgeklügelt und von langer Hand geplant und angezettelt habt, umgekommen sind? Und vor Allem, warum wird nicht der unschuldigen deutschen Frauen, Kinder, Alten und Verletzten gedacht, welche durch eure Hand sterben mussten, sondern im Gegenteil, bei friedlichen Trauermärschen für diese unschuldigen Opfer Gewalt gegen die Trauernden angewendet? Seit wann ist Trauer etwas Strafbares?

Ihr habt aus unseren deutschen Soldaten unter brutalsten Folter- und Gewaltanwendungen Geständnisse erpresst, welche von keinem Gericht der Welt anerkannt würden, da Geständnisse unter Folter ungültig und rechtswidrig sind. Doch ihr habt eure Prozesse nicht vor Gerichten geführt – sondern ihr wart selbst die Richter. Ihr habt kurzerhand ein eigenes Scheingericht gebildet, welches aus lauter Mördern bestand. Die Mörder urteilten über ihre Opfer. Ihr habt von Anfang an das im Krieg verbindliche Völkerrecht gebrochen und permanent gegen die HLKO verstoßen, während Deutschland und deutsche Soldaten sich peinlichst genau daran hielten – entgegen all eurer Lügen.
Meint ihr wirklich, dass das ewig so weitergeht? Meint ihr wirklich, dass das deutsche Volk sich das ewig gefallen lässt?

Ihr hasst uns? Na gut, dann hasst uns. Doch wisset, dass Hass bindet. Euer Hass auf uns, bindet uns an euch, deshalb werdet ihr uns auch niemals los. Ihr könnt und werdet das deutsche Blut und den deutschen Geist “niemals” auslöschen. “Niemals”!

Hasst uns ruhig weiter, denn umso mehr ihr uns hasst, desto mehr erwachen und erstarken wir. Euer Hass ist unsere Kraft.

Ihr könnt uns wohl töten, ihr könnt uns foltern, ihr könnt uns materiell vernichten, ihr könnt uns einsperren. Doch wisset auch hier, dass in den Gefängnissen Monat für Monat Menschen zurück in die Freiheit entlassen werden und dank UNS, werden diese Menschen nicht mehr unwissend und ohne die Wahrheit zurück in die Freiheit gehen. Sie werden dann an unserer Stelle weiter kämpfen. Ihr könnt uns hinschaffen wo immer ihr wollt, wir nehmen die Wahrheit, die unauslöschlich in unseren Herzen wohnt, immer mit uns mit – und wir verkünden sie, egal wo wir uns aufhalten.
Ihr könnt uns Alles nehmen, doch drei Dinge könnt ihr uns niemals nehmen: Unsere Seele, unseren Geist und die Wahrheit – denn alle drei sind frei. Sie unterliegen nicht eurem Machtbereich.
Euer “Spiel” ist vorbei. Es ist beendet.
.
Annette S. (EponaRhiannon – deutscher-freiheitskampf.com)

Ein Kommentar:

Habe da was...
Die Liste ist endlos: synthetischer Glimmer, der die amerikanische Produktion von Kaltwalzstahl um 1.000 Prozent erhöhte; "die Geheimnisse für 50.000 Farben, von denen viele beständiger und besser sind als unsere; Farben, die wir nie herstellen konnten"; Milch-, Butter- und Brotkonservierung ohne Chemikalien; und Kühlung und Klimaanlagen für deutsche U-Boote, die so wirkungsvoll waren, daß ihre Unterseeboote vom Atlantik zum Pazifik fahren konnten, dort zwei Monate lang kämpfen und dann nach Deutschland zurückkehren konnten, ohne Frischwasser für die Besatzung aufnehmen zu müssen. Dann gab es da auch noch den Schleudersitz, das Infrarotfernrohr für Gewehre, und den Negativ-Ionen-Luftreiniger, den viele Amerikaner benutzen, weil er ein Frischegefühl in die Luft bringt und den Blutdruck, Allergie- und Asthmasymptome reduziert.

Ein weiterer Kommentar:

Aussage von General Otto Remer.

"Im Frühjahr 1945 wurde ich zum Dienst auf U-234 befohlen. Das Unterseeboot war ein besonders entwickelter Minenleger vom Typ XB von 1.760 Tonnen, 4.200 PS und einer Besatzung von 52 Mann. Der Kommandant war Kapitanleutnant Johann Heinrich Fehler.
Am 23. März 1945 lief das Boot aufgetaucht von Kiel in Richtung Südnorwegen aus. Am 15. April 1945 tauchte es bei Süd Kristiansand, um zwischen Island und den Faröer Inseln zu passieren. Das Ziel war Japan.
Unsere Befehle waren, Luftwaffengeneral Kessler als Luftwaffenattaché mit seinem Stab und Technikern nach Tokio zu bringen. Der Kaiser hatte uns gebeten, Japans Luftverteidigung zu verbessern mit den Waffen, die in Deutschland entwickelt wurden.
Ebenso an Bord waren zu diesem Zweck außer dem General zwei Luftwaffenoffiziere, ein Marine-Luftabwehrspezialist, ein Unterwasser-Zerstörungsspezialist, ein Niederfrequenz-Spezialist vom Stabe von Professor Küpfmüller, wie auch zwei Messerschmitt-Ingenieure (Spezialisten für die Herstellung von Me-262s) und zwei japanische Fregattenkapitäne. Einer von ihnen war Kapitän Tomonaga, der mit uns in seiner Kapazität als Spezialist für Ein-Mann-Torpedos zusammenarbeitete, als wir unsere eigenen kleinen Kampfboote entwickelt hatten.
Unsere Ladung bestand aus 12 Stahlzylindern von der Art, die zum Aufbewahren von Minen bestimmt ist, und die umfassendes Mikrofilmmaterial über die letzten Entwicklungen von deutschen Offensiv- und Defensiv-Waffen enthielten, besonders in Raketen und Raketenabwehr-Kriegsführung, wie auch unsere Forschungsergebnisse auf den Gebieten der Hoch- und Niederfrequenztechnologie, und schließlich einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung von Atomenergie und atomarer Kriegsführung.
Nachdem wir die Straße von Island passiert hatten und 28 Tage bei einer durchschnittlichen Tiefe von 80 Metern gefahren waren, erreichte uns in der Nacht vom 12. zum 13. Mai,15 während wir auf Schnorcheltiefe fuhren, eine Botschaft,in der Großadmiral Dönitz uns befahl, zu kapitulieren. Zu dieser Zeit befanden wir uns in der Mitte des Atlantik, südöstlich der Küste von Neufundland.
Der Befehl an unseren Kapitän war in einem sehr persönlichen Ton abgefasst und wies ihn an, das Boot zu übergeben, ohne seine wertvolle Ladung zu vernichten. Nach einer zwölfstündigen Debatte und Überlegungen entschied Kapitän Fehler in Übereinstimmung mit General Kessler, und nachdem er die zwei japanischen Fregattenkapitäne informiert hatte, daß er den Befehl von Dönitz ausführen und auftauchen würde, um zu kapitulieren. Die zwei japanischen Offiziere nahmen sich ihr Leben, bevor das Boot auftauchte.
Acht Stunden später wurde U-234 als Kriegsbeute vom amerikanischen Zerstörer Sutton aufgebracht und zur U.S. Marinebasis bei Portland, Maine geleitet.
Die amerikanischen Offiziere und Beamten, die uns danach verhörten, waren augenscheinlich entsetzt über den Inhalt unseres Bootes. Sie kritisierten uns, weil wir vermeintlich keine Ahnung gehabt hatten, wie wertvoll unsere Ladung war. Ende Juli 1945 erklärte der befehlshabende Offizier des Untersuchungsausschusses mir gegenüber, daß die Beweise auf Mikrofilm und die Aussagen unserer Ingenieure erwiesen hätten, daß wir den Vereinigten Staaten in entscheidenden technischen Entwicklungen um "100 Jahre" voraus waren.



Dienstag, 23. Dezember 2014

Weihnachtswünsche

Ich wünsche allen Freunden und Bekannten ein paar erholsame, friedvolle, genüssliche und kuschelige Feiertage. Tut nur Dinge, die euch Spaß machen, zusammen mit Menschen, die ihr mögt.

Viel gutes Essen und ganz viel Liebe für euch!

Weihnachtssong

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Asylpolitik: Welcher Plan steckt tatsächlich dahinter?



Wenn man das Motiv der Barmherzigkeit bei den Politikern und jenen, die im Hintergrund die Fäden ziehen, anzweifelt, drängt sich automatisch die Frage auf, was mit der aktuellen Asylpolitik tatsächlich bezweckt werden soll?
Allein, dass es Fälle gibt, wo Einheimischen die Mietverträge gekündigt werden bzw. das überhaupt schon im Raum steht, um Platz für Flüchtlinge zu schaffen, ist ein Beweis, dass es mit dem Mitgefühl dieser Entscheidungsträger nicht weit her ist. Denn welchen Sinn hat es, Menschen ins Unglück zu stürzen und sie ihres Heimes zu berauben, um angeblich anderen zu helfen? Hilfe kann nur solange gut sein, solange nicht jemand anderer dabei zu Schaden kommt.
Was wird also wirklich damit bezweckt?

Erstes mögliches Szenario – der Austausch der Bevölkerung

Der Austausch der Bevölkerung oder auch die Umvolkung, die schon oft in dem Zusammenhang mit der Überfremdung erwähnt wurde, ist eine Möglichkeit. Vielleicht müssen ja dann bald die Einheimischen Asyl in anderen Ländern beantragen, da sie im eigenen Land auf die Straße gesetzt wurden. Aber lassen wir einmal den Sarkasmus beiseite. Der Sinn davon könnte sein, Menschen, die allmählich aufwachen, soweit in persönliche Probleme zu verstricken, dass sie keine Zeit und Energie mehr haben, sich mit den kollektiven Themen auseinanderzusetzen. Stattdessen holt man sich neue Bürger ins Land, die aufgrund der oft nicht vorhandenen Sprachkenntnisse leichter nach den Vorstellungen der Elite zu manipulieren sind. Gebildete Menschen, die ihr Spiel durchschauen, sind ihnen nicht bequem.

Zweites Szenario – Bürgerunruhen

Erwerbslose Flüchtlinge zu finanzieren, während der eigenen Bevölkerung immer mehr die Lebensgrundlage entzogen wird, schafft automatisch Unmut in der Bevölkerung. So etwas kann sich normalerweise kein Land leisten. Woher kommt denn eigentlich das viele Geld, das dafür benötigt wird? Durch das Vermischen sehr gegensätzlicher Kulturen entsteht auch ein Konfliktpotenzial. Aber wirklich gut geht es letztlich keinem. Denn auch die Asylanten sind nur Mittel zum Zweck. Möglicherweise wird eine Situation geschaffen, die die Menschen immer mehr gegeneinander aufbringt. Damit sind nicht nur Menschen unterschiedlicher Herkunft gemeint, sondern auch Menschen, deren Einstellungen stark voneinander abweichen. Der Mangel mit dem dann letztlich alle konfrontiert sind, kann zu Bürgerunruhen führen, die dann gewaltsam niedergeschmettert werden müssen.

Drittes Szenario – der 3. Weltkrieg

Dann das wohl gefährlichste Szenario – der mögliche 3. Weltkrieg. Fall es mit Russland nicht klappt, weil Putin sich eben nicht so kriegsaffin zeigt wie die Amerikaner, könnte man die Asylpolitik als Zündstoff benützen. Beim Zweiten Weltkrieg wurde ja ebenfalls eine Ausländerthematik anhand der Juden benutzt. Selbst wenn immer wieder betont wird, dass so etwas nicht mehr passieren darf, wird doch alles in die Richtung gelenkt, dass die Menschen eine starke Wut auf diese Art von Politik aufbauen. Die Politiker und die dahinterstehende Elite sind sicher nicht so dumm, dass sie das nicht wüssten. Man muss also davon ausgehen, dass es Absicht ist. Die Asylanten sind ihnen in Wahrheit egal, das Mitgefühl nur geheuchelt, aber die Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge werden als hochexplosive Schachfiguren eingesetzt.
Sollte es soweit kommen, dass es im großen Stil zu Zwangseinquartierungen kommt oder sogar Einheimische auf die Straße gesetzt werden, um Platz für Flüchtlinge zu machen, braucht es wohl nicht mehr viel, um das Fass zum Überlaufen zu bringen. Möglicherweise würde dann wieder jemand eingesetzt, der in diesem Szenario die scheinbare Lösung anbietet und die Menschen zu allem Möglichen bereit sind. Gleichzeitig würden im Zuge dessen natürlich Grenzen erheblich überschritten werden – wie bereits gehabt – und der scheinbare „Erlöser“ müsste von anderen Ländern bekämpft und gestoppt werden, die sich als die Guten präsentieren. Und voilà, damit hätte man eine Wiederholung der Geschichte – die nicht zufällig geschieht. Was den Menschen dann wieder als kollektive Schuld für die nächsten Jahrzehnte umgehängt werden könnte, wäre in Wahrheit ein abgekartetes Spiel gewesen.

Weiterlesen Originalquelle ...


Dienstag, 9. Dezember 2014

Reinhard Mey - Das Narrenschiff (live)





Aus aktuellem Anlass ein Bericht aus der SPD Parteizentrale ;-)

Das Narrenschiff

Das Quecksilber fällt, die Zeichen stehen auf Sturm,
Nur blödes Kichern und Keifen vom Kommandoturm
Und ein dumpfes Mahlen grollt aus der Maschine.
Und rollen und Stampfen und schwere See,
Die Bordkapelle spielt „Humbatäterä",
Und ein irres Lachen dringt aus der Latrine.
Die Ladung ist faul, die Papiere fingiert,
Die Lenzpumpen leck und die Schotten blockiert,
Die Luken weit offen und alle Alarmglocken läuten.
Die Seen schlagen mannshoch in den Laderaum
Und Elmsfeuer züngeln vom Ladebaum,
Doch keiner an Bord vermag die Zeichen zu deuten!

Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
Der Funker zu feig' um SOS zu funken.
Klabautermann führt das Narrenschiff
Volle Fahrt voraus und Kurs auf's Riff.

Am Horizont wetterleuchten die Zeichen der Zeit:
Niedertracht und Raffsucht und Eitelkeit.
Auf der Brücke tummeln sich Tölpel und Einfaltspinsel.
Im Trüben fischt der scharfgezahnte Hai,
Bringt seinen Fang ins Trockne, an der Steuer vorbei,
Auf die Sandbank, bei der wohlbekannten Schatzinsel.
Die andern Geldwäscher und Zuhälter, die warten schon,
Bordellkönig, Spielautomatenbaron,
Im hellen Licht, niemand muß sich im Dunkeln rumdrücken
In der Bananenrepublik, wo selbst der Präsident
Die Scham verloren hat und keine Skrupel kennt,
Sich mit dem Steuerdieb im Gefolge zu schmücken.

Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
Der Funker zu feig' um SOS zu funken.
Klabautermann führt das Narrenschiff
Volle Fahrt voraus und Kurs auf's Riff.
Man hat sich glatt gemacht, man hat sich arrangiert.
All die hohen Ideale sind havariert,
Und der große Rebell, der nicht müd' wurde zu streiten,
Mutiert zu einem servilen, gift'gen Gnom
Und singt lammfromm vor dem schlimmen alten Mann in Rom
Seine Lieder, fürwahr: Es ändern sich die Zeiten!
Einst junge Wilde sind gefügig, fromm und zahm,
Gekauft, narkotisiert und flügellahm,
Tauschen Samtpfötchen für die einst so scharfen Klauen.
Und eitle Greise präsentier'n sich keck
Mit immer viel zu jungen Frauen auf dem Oberdeck,
Die ihre schlaffen Glieder wärmen und ihnen das Essen vorkauen.

Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
Der Funker zu feig' um SOS zu funken.
Klabautermann führt das Narrenschiff
Volle Fahrt voraus und Kurs auf's Riff.

Sie rüsten gegen den Feind, doch der Feind ist längst hier.
Er hat die Hand an deiner Gurgel, er steht hinter dir.
Im Schutz der Paragraphen mischt er die gezinkten Karten.
Jeder kann es sehen, aber alle sehen weg,
Und der Dunkelmann kommt aus seinem Versteck
Und dealt unter aller Augen vor dem Kindergarten.
Der Ausguck ruft vom höchsten Mast: Endzeit in Sicht!
Doch sie sind wie versteinert und sie hören ihn nicht.
Sie zieh'n wie Lemminge in willenlosen Horden.
Es ist, als hätten alle den Verstand verlor'n,
Sich zum Niedergang und zum Verfall verschwor'n,
Und ein Irrlicht ist ihr Leuchtfeuer geworden.

Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken
Und der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
Die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
Der Funker zu feig' um SOS zu funken.
Klabautermann führt das Narrenschiff
Volle Fahrt voraus und Kurs auf's Riff.

Mittwoch, 19. November 2014

Warnung

n




Geteilt von Facebook:


Bild Dir Deine Meinung…von Ingo verteilt von Matthias und ich bin der Meinung, dass wir MENSCHEN bleiben müssen, denn wer hat Interesse zu einem ROBOTER gemacht zu werden?????
Die Frage ist, wie viele Menschen bereit sind, sich willig zur Schlachtbank führen zu lassen. Wir haben über dieses Thema schon berichtet. Wäre gut, wenn es nicht wieder in Vergessenheit gerät. Dr. Hamer warnt bereits seit JAHREN davor und weist auch darauf hin, dass in diesen Chip eine Art "Todeskammer" eingebaut ist, die per Fernbedienung aktiviert werden kann, um unbequeme Aktivisten ganz elegant auszuknipsen.
Weiterleitung.
Betreff: ALARM! Wir sollen verchipt werden! - ALARM!!!
Im eben erschienenen Magazin 2000plus Nr.360 des ARGO-Verlages ist auf S.9 nachfolgender Artikel erschienen. Bitte an alle Bekannte und Freunde weitergeben und auf alle WEB-Seiten setzen!"
Ihr HPT
Einführung von EU-Standard-Chip steht kurz bevor
.. EPS ersetzt Personalausweis
Was für Hunde und Katzen schon seit Jahren weltweit Standard ist, wird ab 1. Januar 2016 auch für die Bürger der Europäischen Union schrittweise eingeführt. Ganz neu ist diese Idee nicht, wird aber mit dem Vorhaben in der Europäischen Union jetzt zum ersten Mal in großem Stil in einer Staatengemeinschaft eingeführt. ----------Anzeige:
Anfang August haben sich die Mitglieder der Europäischen Union nach langen Geheimverhandlungen auf die Eckdaten für den Europäischen Personal-Standardchip (kurz: EPS) geeinigt. In den letzten Monaten hatten die Veröffentlichungen des amerikanischen Sicherheitsexperten Edward Snowden über den amerikanischen Geheimdienst NSA für Aufregung gesorgt. Aus Angst, daß durch diese Veröffentlichungen Details über die schon lange vereinbarte enge Zusammenarbeit der EU mit den USA über den EPS bekannt werden könnten, hatten die europäischen Regierungen einen Stopp der Vorbereitungen zum EPS beschlossen. In einer bisher noch nicht veröffentlichten Pressemitteilung der EU-Chip-Kommission heißt es, EPS werde für alle Bürger außergewöhnliche Vorteile bieten. So könne der Personalausweis abgeschafft und bei Unfällen die Identität der Personen sofort festgestellt werden. Ein besonderer Vorteil des EU-einheitlichen EPS-Chips sei die extrem schnelle Identifikation von Personen mit Hilfe elektronischer Mini-Detektoren (EMD), die ein Auslesen aller relevanten Daten innerhalb von nur 50 Millisekunden ermöglichen.
Die EU-Chip-Kommission weist ferner darauf hin, daß Nachteile weder bekannt, noch für die Zukunft zu erwarten seien. Es gebe auch keinerlei medizinische Bedenken gegen die Einpflanzung des EPS bei Säuglingen bereits kurz nach deren Geburt.
Auch die Datenschützer haben keinerlei Bedenken gegen die Einpflanzung des EPS bei allen Bürgern. Eine entsprechende Gesetzesvorlage ist in Deutschland von der Großen Koalition bereits erarbeitet worden. Damit wird bei Säuglingen mit der gesetzlich vorgeschriebenen Implementierung am 1. Januar 2016 begonnen werden. Auch für Ausländer, die die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben wollen, wird die Implementierung zum gleichen Zeitpunkt eingeführt. Für alle übrigen EU-Bürger ist eine fünfjährigen Übergangszeit vorgesehen. Anträge auf die Ausstellung eines neuen Personalausweises werden bereits am 1. Januar 2018 nicht mehr möglich sein, so dass EU-Bürger, dem EU-Chip notgedrungen werden zustimmen müssen, weil sie sich sonst nicht mehr ausweisen könnten.
Möglicherweise wird es in einigen Ländern zu Klagen von EU-Bürgem oder Interessenverbänden gegen den EPS-Chip kommen. Einer unbestätigten Meldung zufolge soll der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte gegenüber der EU-Chip-Kommission aber bereits deutlich gemacht haben, dass man die gesetzlich vorgeschriebene Implementierung des EPS-Chips keinesfalls als Verletzung der Menschenrechte ansehen werde. Entsprechende Klagen dürften deshalb keine Erfolgsaussichten haben.


Dienstag, 18. November 2014

Deutsche Opfer Vergessen und verdrängt





"Das ist der Sinn von diesem großen Sterben:

Ihr, die ihr dann noch lebt, merket gut:

Die großen Taten wollen große Erben,

Ihr Todesmut will Euren Lebensmut!"




Freitag, 17. Oktober 2014

Zehn Wochen

Nun war ich zehn Wochen weg ... in einem psychosomatischen Krankenhaus. Ich kann es nicht ändern, aber auch mich hat diese seltsame Krankheit erwischt, bei der man dem Kranken nicht ansieht, dass er krank ist.

Ich konnte nichts mehr lesen, ich konnte keine Handarbeiten machen und ich konnte mich auf nichts konzentrieren, was länger als zehn Minuten dauert. Und als ob das nicht schon genug wäre ... ich konnte auch nicht mehr auf die Straße. Sofort setzte Schnappatmung ein und ich bekam Zentnersäcke auf die Schultern gelegt, so dass jeder weitere Schritt unmöglich wurde.

Zu meinem großen Glück hat mein Hausarzt das sofort als psychosomatisch eingestuft, er hätte mich auch zu diversen Untersuchungen schicken können, um diverse Ideen ausschließen zu lassen. Hat er aber nicht! Er überwies mich zum Psychologen und empfahl eine Therapie. Meine Therapeutin überwies mich ins Krankenhaus, Ende der Geschichte.

Ich kann wieder ALLES. Ein Erfolg auf ganzer Linie. Ich bin diesen Leuten dort extrem dankbar für die tolle Behandlung und meiner Therapeutin für die Überweisung dorthin. Es waren die ereignisreichsten zehn Wochen meines Lebens.

Nun bin ich wieder da und versuche, mein Leben vernünftig zu strukturieren. Wünscht mir Durchhaltevermögen!

Freitag, 6. Juni 2014

Gedanken zu JETZT

Ich habe längere Zeit keinen Gedanken an diesen Blog verschwendet ... zuviel passiert gerade um uns herum, als dass ich Zeit und Muße hätte, darüber in meinem virtuellen Tagebuch etwas zu schreiben. Bin heute eher zufällig über meine Seite gestolpert und hatte ein blödes Gefühl, schließlich ist der Blog ja meine Idee, ich mache das für mich und wenn das außer mir noch jemand lesen mag - umso besser. Dieses Ding hier - das hat mir schon oft auch einfach nur als Fotoalbum gedient, oder als Erinnerungsstütze ... lacht nicht, ihr werdet alle nicht jünger.

Kurz gesagt: Ich hänge an dieser Seite - irgendwie sozusagen - und ich will ganz ehrlich sein, wenn ich hier was aufschreibe, weil sonst macht das Ganze ja keinen Sinn, dann könnte ich lieber ein Eis essen gehen. 

Ich habe seit etlichen Wochen keinen Häkelhaken mehr in der Hand gehabt, ich komm einfach nicht ran. Es ist eine Menge passiert mit mir, seit dem letzten hier gezeigten Häkelstück. Und alles in mir drängt mich, dies hier endlich auch aufzuschreiben. Dem aufmerksamen Leser dürfte nicht entgangen sein, dass ich mich vom Häkeln aufs Ärgern gestürzt habe. Inzwischen ärgere ich mich nicht nur, ich bin stinkesauer, echt angepisst und meine Wut im Bauch reicht für mindestens Zehn.

Und während ich mich also aufrege, pennt der überwiegende Rest der Welt, zumindest in unserem Land. Während auf der ganzen Welt die Menschen millionenfach gegen die Unrechtsysteme demonstrieren, werden in unserem Land - dem willigen ausführenden Organ des Übels - Mahnwachen für den Frieden abgehalten. MAHNWACHEN. Das ist, wie wenn dir jemand mit ner Knarre gegenübersteht, und du holst deine Wattebäuschchen hervor - in rosa und zartgelb - und beschmeißt ihn damit. 

Damit ich jetzt nicht in Fäkalsprache weiterschreibe, muss ich mich SEHR zusammenreißen ... bitte nicht falsch verstehen! Ich habe überhaupt nichts GEGEN diese Mahnwachen, wer könnte etwas gegen Frieden und Freiheit aller Menschen auf der Welt haben? Ich bestimmt nicht, aber dieses Rattenpack belügt und betrügt uns seit mindestens 100 Jahren, da kann ich nicht glauben, dass die sagen: "Oh, die machen jetzt Mahnwachen!!! Habt ihr das gesehen, Kumpane, die stehen da jetzt auf der Straße! Lasst uns sofort damit aufhören, sie zu bescheißen!"

Wir werden abwarten müssen, wie lange wir das alles noch aushalten müssen, bevor die Kriegsgefahr in Europa gebannt ist und die Schuldigen ihre gerechte Strafe erhalten. Ich sage: In ausnahmslos JEDER Regierung Europas sitzen mehrere Jahrhunderte Hochsicherheitsgefängnis! Wenn wir nicht aufpassen, wird es zu spät sein, es sind schon zwei Weltkriege von deutschem Boden ausgegangen und diejenigen, die damals daran verdient haben, die werden nicht Zögern, das wieder zu tun! Der Oberhetzer, Herr Obama, tut alles, damit sich Europa dafür hergibt, den dringend benötigten Krieg auf unserem Kontinent zu dulden. Im Land des Herrn Obama gab es noch nie einen Krieg, dieses merkwürdige Land ist immer nur in Kriege gezogen, die dringend die humanitäre Hilfe der USA benötigten, ob sie das wollten oder nicht, die wurden nicht gefragt. Sie wurden einfach angegriffen, weil angeblich dort Atomwaffen vorhanden waren ... das reicht der Welt als Grund, ein Volk zu bombardieren!

So verdammt Vieles möchte ich hier noch verewigen ... angefangen von unserer Regierung, die sich völlig immun gemacht hat für Menschliches, die nur noch auf den unmenschlichen Herrn Obama hört und tut, was der sagt. Ich möchte meinen Zorn darüber aufschreiben, dass ständig sehr einseitig in unserem Medien berichtet wird, wenn es um Herrn Putin geht ... da werden Worte wie "... man vermutet ..." ".. es soll wohl ..." benutzt, um das Gegenteil von Wahrheit zu suggerieren. Frau Prof. Gabriele Krone-Schmalz hat es ausreichend und viel besser als ich das könnte, begründet, warum der Westen eine Scheiß-Politik betreibt, wenn es um Russland geht. 

Es wird immer mit zweierlei Maß gemessen, wenn man Menschen manipulieren will. Wenn der eine etwas tut, was nicht in Ordnung ist, dann kann man ja mal ein Auge zudrücken, so schlimm war's dann ja auch nicht ... wenn aber ein anderer dasselbe tut, wird plötzlich geschrien, geheult und gezittert ... und nur noch nach Sanktionen verlangt, immer mehr ... obwohl man sich damit lächerlich macht. Das muss man sich mal vorstellen, die haben den russischen Regierungsmitgliedern sämtliche Auslandskonten eingefroren!!! Und die Russen pinkeln sich vor Lachen in die Hose, weil nicht ein einziger dieser Riege ein Auslandskonto hat, hahaha, da darf man sich auch mal amüsieren!

Ich hab jetzt leider keine Zeit mehr, ich muss dringend einkaufen, meine Zigaretten sind alle und ohne kann ich nicht schreiben. Das sieht ja wohl jeder ein. Aber ich schreibe dieses Drama genau an dieser Stelle weiter, später ...

Montag, 7. April 2014

Freiheit

Meine Facebook-Freundin Birgit Doll hat ein Gedicht geschrieben ... das hat mir so gut gefallen, dass ich das hier unbedingt verewigen will. Der Titel "Freiheit" sagt schon etwas über den Inhalt aus. Sie findet so leidenschaftliche Worte, sie prangert an, aber sie lässt auch viel Raum für Hoffnung, für einen positiven Neuanfang, ich bin einfach mitgerissen. Mit ihrer freundlichen Genehmigung darf ich das hier verwenden.

Freiheit
Menschen, ja das sind wir unbesehen. Wie konnte es nur geschehen,
daß man uns zu Sklaven macht? Soviel Böses, Grausiges sich erdacht?
In Ketten uns gelegt, ohne unser Wissen?
Mehr und mehr haben sie uns um die Früchte unseres Lebens beschissen.
Sklaven ohne Rechte und Besitz, he Leute, das ist kein Witz!
Vor sehr, sehr langer Zeit auf See verschollen, der Traum von Freiheit schnell zerronnen.
Das British Empire zur Weltenmacht erkoren und Papst und Kirche machen mit, ganz unverfroren. Mit Täuschung, Lügen und Betrug.
Wir rufen laut „Es ist genug!“
Die Pyramide des Teilen und Herrschens perfekt installiert,
daß jeder der Vasallen ganz schnell kapiert.
Er seine Seele an Tothschild übergibt, und alles zertritt, was er einst geliebt.
Wie erbärmlich und arm-selig muß dieser Mensch nur sein,
daß er sein Volk verrät für Macht und Schein?
Die Zeit der Wahrheit ist gekommen, die Masken ihnen abgenommen.
Und friedlich und als Souverän,
werden die Wachen, Lichtvollen mit unserem Volk in die Freiheit gehen.
Für Mutter Erde, für unsere Kinder und die noch nicht Geborenen alles geben,
um endlich in Freiheit und Würde zu leben.

Sonntag, 30. März 2014

GEZ-Boykott - das haben die nun davon

Das Ergebnis des Facebook-Postings "GEZ-Boykott" liegt vor:

Hier wird erzählt, welche einschlagende Wirkung das hatte.

Ich freue mich sehr, vor allem, weil mein Brief dabei ist!

Montag, 24. März 2014

ARD, ZDF und Deutschlandfunk

Hier zum Nachlesen, er klagt morgen in München!

Ich habe heute meine Kündigung in den Briefkasten geworfen! Es gibt genügend Foren im Internet, die darüber aufklären. Informiert Euch!

Samstag, 15. März 2014

Uli Hoeneß - zum allerletzten Mal

Ich glaub, ich spinne. Ich gucke mir das RTL Nachtjournal an. Da wurden mehrere bayrische Bürger nach dem unwahrscheinlich ehrenvollen Verzicht von Uli Hoeneß auf eine Revision seines Urteils befragt. Da war allen Ernstes die Rede von "wenn er erstmal wieder draußen ist, wird er wieder in Ehren aufgenommen" oder "sein Verhalten nötigt mir großen Respekt ab" das hat Mutti Merkel gesagt (!) oder "wir wünschen ihm, dass er nicht so lange im Gefängnis bleiben muss, bis er ein Freigänger werden kann" oder "eine Schande, dass so ein verdienter Mann ins Gefängnis muss" oder "ich werde jeden Tag für ihn beten, er ist so ein guter Mensch" ... Was ist los in Bayern? Haben die dort das Grundwasser versetzt mit ... tja, keine Ahnung, was es da so alles gibt, eine Droge halt. Oder liegt es am Weizenbier? Die spinnen, die Bayern.

Wir reden hier von einem Verbrecher! Einem geständigen zwar, aber trotzdem ist das ein Krimineller. Und wenn der nicht Angst gehabt hätte, dass seine Selbstanzeige zu spät kommen könnte, dann hätte der sich nicht selbst angezeigt! Der hat Null Unrechtsbewusstsein! Ich bin entsetzt über das wirre Gequatsche um diesen Mann. Das macht mir Angst, ich habe Angst, dass alle Menschen um mich herum - zumindest die, die in dieser Angelegenheit im Fernsehen befragt wurden - den Verstand verloren haben. Und dann bleibt ja immer noch ein kleiner Restzweifel, ob nicht vielleicht ich diejenige bin, deren Verstand abhanden gekommen ist. 

Deshalb muss ich das mal für mich auseinandernehmen, damit ich mir wieder glaube, wenn ich sage: Der gehört ins Gefängnis! Ein Kapitalist erster Güte! In seiner Wurstfabrik setzt er auf befristete Arbeitsverträge und Minijobs. Seine Arbeiter verdienen 7 Euro in der Stunde. Das hat für mich nichts von einem guten Menschen. Er ist ein kapitalistischer Ausbeuter, dem nur sein Profit wichtig ist. Und wenn der irgendwas für hilfsbedürftige Menschen gemacht hat, dann deshalb, weil er Vorteile davon hatte. Natürlich kann der 5 Mio Euro spenden! Kunststück! Der FC Bayern München machts möglich. Die 5 Mille hat der steuervergünstigt gespendet, das macht sich immer gut, wenn man einen Ruf zu verlieren hat.

Wenn der 28 Mio Euro Steuern unterschlagen hat, heißt das ja im Grunde nichts anderes, als dass er um ein Vielfaches höhere Einnahmen hatte. Wieviel Prozent Steuern zahlen wir in Deutschland? Ca. 45? Rechne das hoch und du weißt, wieviel er Brutto-Einnahmen hatte. Da wird mir übel! Warum macht man das? Warum häuft man Reichtümer an, die man in seinem ganzen Leben nicht wird ausgeben können? GIER! Die ganz normale GIER. Der ist widerlich! Ein abartiger Mensch in meinen Augen. Beutet seine Wurst-Arbeiter aus, um sich auf deren Kosten ein reiches Leben zu machen. Asozial nenn ich das! 

Wie können diese Menschen, die heute interviewt wurden, so etwas sagen? Wie können die immer noch nach all den Enthüllungen während des Prozesses, nach mehrmaliger Erhöhung der Summe, um die es da geht, wie können die immer noch nicht sehen, was mit dem los ist? Wie können die einen Verbrecher derart in ihr Herz geschlossen haben, dass sogar die Tatsache, dass er seine verdiente Strafe annimmt, unsere Kanzlerin vor Ehrfurcht erstarren lassen? Es muss der Wahnsinn sein. Eine alte Frau aus dem Ort, in dem er wohnt, hat noch die Story losgelassen, dass er ja sogar die Paparazzi hat bewirten lassen mit seinem Gewürschtel. Die durften sich im Uli-Land an Uli-Wurscht den Wanst vollschlagen. Und alle waren wieder einmal voll des Lobes ... die Wurscht soll ihnen im Hals stecken bleiben!

Donnerstag, 6. März 2014

Ist die Zeit reif oder was?

Auslöser war ein Beitrag im Fernsehen ... 
(habe ich bei Facebook gepostet)


Ich hab ja seit einigen Wochen ein digitalisiertes Fernsehvergnügen, empfange also auch Sender, von denen ich nie gehört habe. Gestern gesehen auf "Tagesschau24" Ein Bericht über Rentner, die die 75 überschritten haben. Einer fährt regelmäßig Taxi, um sich sein Leben allein finanzieren zu können ... ich hätte heulen können ... seine Rente ist weg, wenn die Miete abgebucht wurde, obwohl der immer gearbeitet hat. Er wünscht sich, dass das eines Tages nicht mehr nötig wäre, fühlt sich überfordert mit der Situation, allein gelassen, einsam ... und steigt jeden Tag in sein Taxi. 

Ein anderer Mann, ebenfalls über 75, geht jeden Tag um 16:30 Uhr ins Bett und steht gegen 23 Uhr auf, weil er Zeitungen austrägt, austragen muss, um leben zu können. Er leidet unter unerträglichen Rückenschmerzen, die Gelenke tun weh ... sein einziger Luxus: er kauft sich ein Kreuzworträtselheft ... Kreuzworträtsel sind sein Hobby ... ansonsten wünscht er sich, dass das Zeitungen austragen irgendwann aufhören wird ...

... eine Frau, im gleichen Alter, möchte auch im Alter nicht ungepflegt herumlaufen. Sie spart drei Monate auf ihren Friseurbesuch! Fönen tut sie ihr Haar selbst, ist billiger als wenn das die Friseuse macht. Sie wohnt in Stade und ihre Tochter in Kiel. Wenn sie den Friseurbesuch zusammengespart hat, spart sie für eine Fahrkarte, weil sie wenigstens manchmal ihren Enkel sehen will ... daraus besteht ihr Rentnerleben nach einem harten Arbeitsleben: sparen auf eine Selbstverständlichkeit. 

Sicherlich kann man sagen: Was gehen mich die Rentner an? In meinem Leben ist auch nicht alles aus Schokolade. Dann vergisst man aber, dass jeder von uns irgendwann Rentner sein wird! Außerdem hat jeder von uns Rentner in der Familie, Eltern, Schwiegereltern ... Das Problem wird ja nicht besser ... Wofür haben wir eigentlich eine Regierung? In erster Linie sollen die doch das Leben der Menschen im Land verbessern. Und was tun sie? Richtig! Denen geht es nur um ihr eigenes Leben ... 

Dieses Elend gestern im Fernsehen zu sehen, hat mich wütend gemacht, wütend nicht nur gegen unsere Politiker sondern vor allem gegen die Konzernbosse, denen die Gesundheit und das Wohlergehen der Menschen völlig egal sind, die nur darauf aus sind, endlich ALLES unter ihre Kontrolle zu bringen ... das betrifft die Chemiekonzerne in Deutschland, soviel gibts davon nicht, kann man googeln. Das betrifft die Lebensmittelindustrie, die uns langsam aber sicher vergiftet. Plastikkügelchen in der Margarine, die dann angeblich nur locker aufgeschäumt ist und deshalb um so viel besser schmeckt ... Die Phamaindustrie, welche schon lange den Beinamen "Mafia" trägt. Warum wohl? Die Waffenindustrie! Ein Gigant der nationalen und internationalen Wirtschaft! Drittgrößter Waffenexporteur der Welt zu sein, ist nichts, worauf man stolz sein kann!!! Wie lange sehen wir noch zu? Wie lange ertragen wir das noch? Wie lange können wir unser Gewissen kompensieren mit dem Alltag? Oder diese Extrembaustellen Berliner Flughafen, Elbphilharmonie ... Wie viele Milliarden unserer hart erarbeiteten Steuergelder sollen denn noch verschwendet werden, bevor wir sagen, Schluss! 

Ich kann euch sagen, ich hab die Schnauze gestrichen voll von den fetten arroganten Bonzen, die sich in irgendeinem Pöstchen für viel Geld kurze Zeit halten müssen, damit sie und ihre Sippe für den Rest ihres jämmerlichen Lebens ausgesorgt haben, während z.B. die Rentner im oben beschriebenen Fernsehbeitrag ein absolut armes Leben fristen müssen, obwohl sie sich die Knochen kaputt geschuftet haben ihr Leben lang, nicht zuletzt FÜR DIESEN STAAT. Ich hab keine Lust mehr, dem verbrecherischen Treiben unserer Bundesmutti tatenlos zuzusehen. Ich hoffe, dass sich nur halb soviele Menschen in ähnlicher innerer Aufruhr befinden, wie dieser Tage auf den Straßen von Köln, Mainz und anderen deutschen Städten unterwegs waren, um Karneval zu feiern. Denn mit genau diesen Menschen muss man endlich anfangen, sich zu wehren. Wohl gemerkt: friedlich! Ich habe keine Lust auf Randale, dafür sind andere Gruppierungen zuständig. 

Ich denke da z.B. an den 1. Mai, der schon immer Anlass für Demos war. Eine gute Tradition, wie mir scheint. Was meint ihr dazu? Ist die Zeit reif oder was?

Eurokrise 2013/2014 - Freiheit durch Wissen [INFO-FILM]





Wenn ihr das überstanden habt, gibt es gleich noch einen "Hammer" für euch:

Hier könnt ihr nachlesen, was es mit dem Friedensnobelpreis-Anwärter Bill Gates auf sich hat. 

Montag, 3. März 2014

Jeder, der da nicht weint, ist fucking herzlos

Ich habe das gelesen und ich habe dieses Video angesehen. Es geht mir gerade nicht so gut, ich bin betroffen. Ich bin zwar nicht Schuld am Elend dieser Welt - und lasse mir diese Schuld auch nicht einreden - aber ich bin mir bewusst, dass auch ich hätte mehr tun können müssen, als nur ein arbeitsreiches ehrliches Leben leben. 

Ich bitte, diesen Post zu teilen, unbedingt!

Die Wahrheit


Dienstag, 28. Januar 2014

Gehäkelte Schuhe

Eine liebe Freundin ist mit Zwillingen schwanger! Und weil es Mädels werden, hab ich den beiden mal Schuhe gehäkelt. Mädels und Schuhe - passt!



Und in einer Zeitschrift habe ich die hier entdeckt und auch gleich nachgearbeitet:


Leider will mein Tom die nicht anziehen, naja Jungs eben ... *lach* Sie liegen bei meiner Tochter und irgend ein Kind wird die schon noch anziehen ...


Samstag, 11. Januar 2014

Auf die Perspektive kommt es an

Ich habe für eine liebe Freundin, die gerade einen kleinen Jungen entbunden hat, eine Babymütze gehäkelt. Dass die für ein neugeborenes Baby zu groß sein wird, war mir klar, war auch so gewollt. Aber dass die Mütze dermaßen groß aussieht, hätte ich nicht gedacht.

Es ist eben alles eine Frage der richtigen Perspektive:


Meine Freundin hat ein geniales Foto gemacht, auf dem die Mütze aussieht, als würde sie einem Erwachsenen passen.

Es gibt aber noch ein anderes Foto, auf dem der Lütte die Mütze auf hat:


Hier sieht man, dass alles seine Richtigkeit hat. Sie passt ihm zwar noch nicht richtig, aber so in 1 - 2 Monaten könnte das anders aussehen. Ich freue mich, dass die so schön geworden ist, meine Freundin hat sich jedenfalls gefreut.